Bus- und Straßenbahnfahrer/innen der Nordhäuser Verkehrsbetriebe erhielten kleines Dankeschön

|   Verkehrsbetriebe

Eine große Überraschung bekamen die Nordhäuser Verkehrsbetriebe ...

kürzlich von den Kindern und Jugendlichen aus dem Haus „Frohe Zukunft“ im Nordhäuser Ortsteil Rodishain. Sie schickten einen selbstgebastelten Gruß an die Bus- und Straßenbahnfahrer/innen der Verkehrsbetriebe. „Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass so nett an uns gedacht wurde“, resümiert der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Heiko Ullrich im Namen aller Fahrerinnen und Fahrer. „In der selbstgebastelten Box in Form eines Busses fanden wir noch Glücksengel – gebastelt aus abgelaufenen Fahrplanheften und Nervenfutter in Form von Süßigkeiten“, berichtet Thorsten Schwarz, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH. Der Dank der Kinder und Jugendlichen zielte besonders darauf ab, dass die Fahrerinnen und Fahrer in der Corona-Pandemie immer für ihre Fahrgäste da waren. Thorsten Schwarz bedankt sich an dieser Stelle noch einmal für diese wirklich schöne Geste und wünscht den Schützlingen und auch dem Personal des Hauses „Frohe Zukunft“ eine gesunde Zeit.

Zurück
Thorsten Schwarz (links) und Heiko Ullrich (rechts) freuten sich sehr über das kleine Dankeschön Foto: Franziska Bernsdorf (Stadtwerke Nordhausen)