Neuer Fahrplan ab 15. Dezember 2019 – Änderungen im Regionalbusverkehr

|   Verkehrsbetriebe

Wie in jedem Jahr treten zeitgleich mit dem europaweiten Fahrplanwechsel der Eisenbahngesellschaften auch bei den Verkehrsunternehmen in Nordthüringen und somit auch in der Stadt und im Landkreis Nordhausen die neuen Fahrpläne am 15. Dezember in Kraft. ...

„Der ab 15. Dezember gültige Fahrplan enthält Neuerungen auf den Regionalbuslinien 21, 241, 26, 27 und 271“, informiert Markus Schraps, Betriebsleiter Busverkehr bei den Nordhäuser Verkehrsbetrieben.

Im Regionalbusverkehr wurden Anpassungen und Verbesserungen zur Sicherung der Anschlüsse, besonders bei der Linie 21, umgesetzt. Zur Angebotsverbesserung wurden je zwei Fahrten auf den Linien 26 und 271 neu eingerichtet. Weitere kleinere Fahrzeitänderungen wurden bei einer Fahrt der Linie 241 umgesetzt.

Verbunden mit der Einführung eines neuen Betriebsleit- und Vertriebssystems wurden die elektronischen Fahrgastinformationen an einigen Haltestellen modernisiert und durch neue Verkaufsgeräte die Möglichkeit genutzt, die Fahrscheinverkäufe im Vorverkauf, in den Bussen und Straßenbahnen sowie in den Kleinbussen und Taxen zu vereinheitlichen. „Unsere Fahrgäste haben nunmehr die Möglichkeit, jede Fahrscheinart über die benannten Vertriebswege zu erwerben. Dabei ist zu beachten, dass jeder Fahrschein, auch Einzelfahrausweise und Zeitkarten, durch die Fahrgäste unmittelbar vor Fahrtantritt entwertet werden muss. Es besteht nunmehr auch die Möglichkeit, über alle Vertriebswege Zeitkarten ohne aufgedruckten Gültigkeitszeitraum zu erwerben, was auch eine Vereinheitlichung für alle Fahrgäste darstellt“, erklärt Schraps.

„Wir bitten unsere Fahrgäste, sich rechtzeitig über die Veränderungen zu informieren“, so Schraps weiter. Alle Fahrpläne stehen auch hier online. Weitere Fragen beantworten die Mitarbeiter der Betriebsleitzentrale gern unter 03631 639-215 oder 03631 639-216.

Zurück