Schulbus-Check bei den Verkehrsbetrieben Nordhausen

|   Verkehrsbetriebe

Alle Omnibusse der Nordhäuser Verkehrsbetriebe werden in regelmäßigen Abständen auf ihre Eignung zum Schulbus geprüft. Wenn möglich, werden diese Überprüfungen in schulfreie Zeiten verlagert …

„Für die Zulassung zum Schulbus gibt es bestimmte Vorgaben für die Fahrzeuge, die einzuhalten sind. In der unternehmenseigenen Werkstatt sind während der Ferien sämtliche für den Schulbusverkehr geeigneten Omnibusse dieser Prüfung unterzogen worden“, informiert René Wolfram, Meister der Fahrzeuginstandhaltung bei den Verkehrsbetrieben Nordhausen.

Dabei werden alle Fahrzeuge dahingehend überprüft, ob z. B. Haltemöglichkeiten in ausreichender Anzahl vorhanden, diese funktionsfähig und für Kinder zugänglich sind; diese keine scharfen Kanten aufweisen und ausreichend abgepolstert sind; ob es Stolperfallen, beschädigte Armaturen oder Fußböden gibt sowie die Trittstufen der Ein- und Ausstiege und der Fußboden trittsicher und rutschhemmend sind. Zu erkennen sind die geprüften Fahrzeuge an dem „Schulbus-Check“-Aufkleber in der Frontscheibe.

„Neben der jährlichen Hauptuntersuchung aller Omnibusse, bei der die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben für die Zulassung als Schulbus kontrolliert werden, ist dies eine ergänzende Prüfung“, so Wolfram weiter.

Die Durchsichten konnten während der Sommerferien abgeschlossen werden. Die Busse sind nun startbereit für das neue Schuljahr. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe Nordhausen wünschen damit allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start in das neue Schuljahr und den ABC-Schützen einen erfolgreichen Start in das Schulleben.

Zurück
Zu erkennen sind die geprüften Fahrzeuge an dem „Schulbus-Check“-Aufkleber in der Frontscheibe Foto: Franziska Bernsdorf (Stadtwerke Nordhausen)